DIENSTAG 4. JUNI

Quand :
4 juin 2019 @ 20:00
2019-06-04T20:00:00+02:00
2019-06-04T20:15:00+02:00
Où :
KESSELHAUS
KNAACKSTRAßE 97
10435 BERLIN
Coût :
20
Contact :
03044315100

★ Deutschlandpremiere ★ Album « Naïssam Jalal – Quest of the Invisible » veröffentlicht am 1. März 2019 

Frankreich |Syrien | Brasilien

Naïssam Jalal, Kompositionen, Flöte, Nay | Claude Tchamitchian, Kontrabass | Leonardo Montana, Klavier

 Ist es nicht eine interessante Aufgabe, sich auf die Suche nach dem Unsichtbaren in der Musik zu machen? Diesem ehrgeizigen Ziel hat sich das neue Trio um die syrisch-französische Flötistin Naïssam Jalal verschrieben, das sich an der Schnittstelle zwischen mystischer, traditioneller Musik und modalem Jazz bewegt. Die Stille spielt eine zentrale Rolle. Der Rhythmus, in seiner repetitiven und hypnotischen Form, wird zur Trance. Der Gesang als ausdrucksvoller Begleiter der Instrumente, verleiht der Lyrik einen noch kraftvolleren Ausdruck.Eine Kreation, die zwischen Kontemplation und Trance, Stille und Musik oszilliert.

EINE PRODUKTION LES COULEURS DU SON | TOUR’N’SOL PROD

+★ Deutschlandpremiere ★

Frankreich | Norwegen | Italien

Régis Huby, Geige | Guillaume Roy, Bratsche| Vincent Courtois, Cello | Jan Bang, Electronics | Eivind Aarset, Gitarre | Michele Rabbia, Schlagzeug, Electronics

Einigen werden die Musiker dieses Streichertrios bereits bekannt vorkommen, denn sie waren bereits in der Vergangenheit mit Cuatuor IXI auf dem Festival Jazzdor Berlin zu hören. Nun begeben sie sich, gemeinsam mit Jan Bang und Eivind Aarset, auf eine Reise durch die poetische und traumhafte Welt von Michele Rabbia.   Diese einzigarte Melange von Streichern, Saiteninstrumenten, Schlagzeug und den Soundscapes, die Jan Bang im Live-Remix erstellt, verwebt ihre Musik nach und nach zu einem faszinierenden Klangkunstwerk.

TICKETS